News



  Startseite
    Newsworld
    Interne Sachen
    Fun
    Hassgruppen
    Partys etc.
    Sonstiges
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Clanpage
   Ganze Page

http://myblog.de/countereh

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Hassgruppen

Die Grünen

Wenn es eine Partei gibt, die neben der NPD genauso viel Schwachsinn redet, dann sind es die Grünen!

1. Die Kritken an den Papst!
2. Die Zustimmung für den Libanon Einsatz, da wir ja eine "besondere" Pflicht gegenüber Israel zu verfüllen haben...
die Liste könnte jetzt ewig weiterlaufen, aber das sind z.Z. die Hauptgründe.

Da wird auf der Homepage (gruene.de) die große Mehrheit für den Libanon - Einsatz gefeiert und kritisieren dabei noch die ablehnende Haltung von FDP und Die Linke. Soviel zum Thema Meinungsfreiheit, Demokratie etc. ...

Und jetzt kommts: "Der militärische Beitrag allein löst die Probleme nicht. Deutschland muss einen starken Beitrag zum "Aufbau eines souveränen Libanon" leisten."
Keine(!) andere Partei hatte damals die Bundeswehr so kritisiert wie die Grünen! Man bedenke auch die extreme ablehnende Haltung zur Gründung des KSK (Kommando Spezialkräfte). Und jetzt wird die BW schamlos ausgenutzt für deren Friedenspredigen.

Außerdem: Warum müssen WIR einen starken Beitrag leisten? Haben wir die bebombt? Und müssen wir überall die Steuergelder dafür rauswerfen?!

Naja, aber wie ich schonmal gesagt habe, Politiker müssen ja nicht dorthin -.-
21.9.06 17:26


28.8.06 16:20


Kaufhäuser

Viele Jungs und Männer kennen folgendes Problem: mit der Freundin, der Mutter bzw. mit der Schwester zu shoppen kosten reichlich Kraft... und Nerven. Und da wir Männer es uns zur Aufgabe gemacht haben ihnen beim Einkaufen zu "beraten", z.B. was Kleidung angeht, werden wir schamlos ausgenutzt. Immerhin war von tragen von 5 Tüten nicht die Rede...

Na gut, noch zu verkraften. Dann will das weibliche Geschlecht Sachen anprobieren oder einfach noch ein wenig die gesenkten Preise begutachten. Und das kostet eine Menge Zeit! Die Beine schmerzen langsam, die Tüten werden immer schwerer in den Armen und wir stehen hilflos und verloren da. Eine Sitzgelegenheit wäre angebracht.

Doch jetzt find erstmal eine im Kaufhaus?! Die Suche geht los, man klappert das ganze Gebäude ab... und wenn man was gefunden hat sind sie meist besetzt von älteren Herren mitm Hut! Da guckt man schon neidisch und wartet darauf das der Platz leergeräumt wird. Aber nein?! Die können da locker zwei, drei Stunden sitzen, haben keine Tüten und schauen einfach nur durch die Gegend als sei es ein Hobby, ein Zeitvertreib um ihre Langenweile zu bekämpfen.

Gut, gesetz dem Fall man findet einen freien Platz... ähm, warum müssen (in den meisten Fällen) das solch harte Drahtstühle sein ohne Bezug? Nicht nur das die Füße schmerzen, nein, man soll sich auch noch den Hintern wundsitzen! Da ist der einheimische Sessel doch ein Heiligtum eines Mannes.
16.8.06 22:52


Autonomes Pack!

Feige maskierte Gruppen bestimmter unabhängiger radikal-libertärer bzw. anarchistischer Bewegungen, wovon der Großteil arbeitslos ist, gegen den Staat hetzt und gegen wirklich alles was ist wonach sie gerade Lust und Laune haben.


Vermummte, gewaltbereite und völlig verblödete Autonome.

Autonome kotzen mich in der Sache an, das die meisten keine Lust haben Arbeit zu suchen und sich für ihre Probleme den Staat und die Gesellschaft vorknöpfen. Zumal sind viele einfach nur nach Gewalt aus. Und wer Dokumentationen (bei Discovery Geschichte etc.) von denen gesehen hat, weiß was für Sülze die reden und nicht ganz dicht sind im Kopf.

Autonom, was ist das?
8.8.06 20:15


Religion

Vorab: Wenn jemand gläubig ist (egal ob Islam oder Christentum) und er seinen Glauben nicht in Frage stellen will, bitte ich ihn daher diesen Eintrag nicht zu lesen.

Was bedeutet der Glaube für die Menschen? Sind es für sie Richtlinien des Lebens und Versprechungen was nach dem Tod sein wird? Ich gebs ehrlich zu, ich bin gläubig und glaube an Gott. Jedoch lasse ich mir meinen Glauben nicht von einer Religion vorschreiben. Denn wie so oft erleben wir Religionskonflikte in der Welt. Ob es der Nahe Osten ist, der Hass der islamistischen Länder auf die westliche Welt etc.

Warum zum Teufel kämpfen fanatische Palästinenser um ein paar alte Monumente, alte kahle Erde um Jerusalem? Warum haben fanatische Islamisten Hass auf die westliche Zivilisation, wenn sie für ihren Glauben in Armut leben wollen?

Der Mensch ist leicht zu beeinflussen. Schon in der Schule wird vielen Muslimen vorgegaugelt, die USA mit ihren Verbündeten seien Ungläubige und man müsse gegen sie kämpfen. Der Glaube ist mitlerweile die gefährlichste Waffe in der Welt, man muss nur den Menschen ein Grund für ihre Probleme darlegen (Bestes Beispiel Mittelalter mit dem Christentum und dem Judentum), deren Lösungen und Bestimmungen offen legen und schon sind Sie manipuliert, willig Dinge zu tun, um ein gutes versprochenes Leben nach dem Tod zu bekommen.

Vielleicht wäre die Welt besser wenn jeder Mensch nur einfach an seinen Gott glauben würde, ohne sich Sitten und Gesetzen anderer zu unterwerfen. Und ich teile die Ansicht das die Kirche der Welt zu ihrer Entstehung einen großen Bären aufgebunden hatte.

Der Glaube sollte eine Stütze für den Menschen sein... und keine Waffe.
7.8.06 03:34


Daniel Küblböck

Ein gescheiteter, für mich schon totgeglaubter, Ex-"Superstar" meldet sich zurück, zum bedauern vieler, die Ihn schon verdrängt hatten. Die nervige heulbolie Daniel Küblböck hat laut dem "Stern" Großes vor. Nächstes Jahr möchte er nochmal richtig durchstarten und es würde ihm auch reizen für den Grand Prix für Deutschland anzutreten.

Das sind zweifelsfrei schlechte Nachrichten, zumal er damit wieder aktuell in der Presse wird und man wieder nur den Kopf schütteln kann über so eine Person. Bleibt nur zu hoffen, das er dann endgültig(!) auf die Fresse fliegt und seinem peinlichem Auftreten ein Ende setzt.

26.7.06 18:54


Störer des Friedens

Hab mir grad in der Infostunde einen interessanten, wie auch zum kopfschüttelnden Bericht gelesen:

Klick Hier! (Spiegel)

Ich weiß nicht so recht was ich davon halten soll. Soll ich mich ärgern oder sogar heulen? Mein Gott, das waren zwölf beschissene Jahre wo dieser kleine Österreicher an die Macht war. Andere Großmächte haben auch keine weiße Weste und zeigen zur WM stolz ihren Patriotismus.

Warum sollen wir denn nicht? Wozu der Wiederbau, die Wiedervereinigung? Wozu die erfolgreich aufgebaute Souveränität in der Welt nach dem 2. WK?
Solche Leute kotzen mich (vor allem zu der WM) unheimlich an! Wenn ich die Freude zur WM sehe, verstehe ich nicht wie Leute diesen Frieden stören wollen und immernoch in die Vergangenheit zurück blicken.
27.6.06 08:15





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung