News



  Startseite
    Newsworld
    Interne Sachen
    Fun
    Hassgruppen
    Partys etc.
    Sonstiges
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 


 
Links
   Clanpage
   Ganze Page

http://myblog.de/countereh

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Newsworld

Alle Jahre wieder...

Freitag, 30. Dezember, 10:43 Uhr

Gut 37 Stunden vor dem Jahreswechsel lastet eine schier unerträgliche Spannung über der Siedlung Önkelstieg, dessen Bewohner der Stunde Null entgegenfiebern, um endlich losschlagen zu können.

10:46 Uhr

Ein an sich unbedeutender Zwischenfall wird sich noch bitter rächen. Nachdem sie in einem Stallgebäude ihres Kleingartens die Kaninchen versorgt hat, entreißt ein Windstoß der Rentnerin Erna B. die Schuppentür, die mit vernehmlichem Knall hinter Ihr zufällt. Von nun an überschlagen sich die Ereignisse.

10:48 Uhr

Der vermeintliche Erstschlag aus der Nachbarschaft trifft den Familienvater Fred S. völlig unvorbereitet. In einer viel zu flachen Flugkurve startet sein hastig gezündeter Raketensatz"Cape Canaveral", dessen Werbeaufdruck, "Eine Zündung - sechs mal Sternenzauber" unterwegs sein Versprechen hält. Ein Sternenzauber findet mit unglücklicher Präzision den Weg in einen Lüftungsschacht der Bäckerei Bröhrmayer. Die anschließende Mehlstaubexplosion in der Backstube macht die vor Wochen vom Bäckermeister Erwin Bröhrmayer großspurig angeregte Firmenaktion"Brot statt Böller" mit einem Schlag unglaubwürdig und zerstreut letzte Bedenken in der Siedlung.

11:02 Uhr

Der 17jährige Kfz-Lehrling Sven G. verliert als nächster die Nerven. Seine in mühevoller Kleinarbeit selbstentwickelte Bombenkette aus zwölf gegeneinandergeschraubten VW-Zylindern belohnt mit fulminanter Wirkung sein reges Interesse am fachkundlichen Unterricht in der Kreisberufsschule.

Gegen 14:00 verhilft der auflebende Südostwind dem großen, familienfreundlichen Sylvestersortiment "Feuerball" mit 17 Leuchtraketen und mehr als 90 bunten Effekten zu ungeahnter Reichweite.

14:02 Uhr

Immerhin 15 dieser bunten Effekte erreichen am 3 km entfernten Ostufer des Stenkelfelder Sees den Balkon des 83jähringen Kriegsveteranen und Militarierhändlers August R. Vom Feuerschein und alten Erinnerungen geweckt beschließt er, sein kostbarstes Sammlerstück zu opfern. Minuten später gleitet ein acht Meter langer Torpedo der "V-Klasse" vom seinerzeit vor Danzig havarierten "U 435" aus seinem Bootsschuppen und nimmt Kurs auf das gegenüber liegende Seeufer. Nach vier Minuten und zwölf Sekunden erfolgt der Einschlag in die Uferterrasse des Gasthofs"Knollmeier".

14:09 Uhr

Ein Gartenstuhl und zwei Sonnenschirmbetonständer durchschlagen das dünne Holzdach der Wachbaracke der Martin-Luther-Kaserne im Nachbarort Heringsmoor und verfehlen den Wachhabenden Hauptgefreiten Ronald C. nur um Haaresbreite. Der durch den hastigen Genuss von anderthalb Flaschen Küstennebel ungewohnt entschlussfreudige Berufssoldat trifft in dem durch den Weihnachtsurlaub entvölkerten Militärstützpunkt eine einsame Entscheidung. Die 16 Luftabwehrraketen vom Typ "Herkules III" erheben sich majestätisch in den Dezemberhimmel.

14:15 Uhr

Das Hachmannsfelder Gehölz, die Siedlung Önkelstieg, die Straßenzüge Schmöllerdamm, Bölterkamp, Sögelweg, Blömker Allee, weite Teile des Industriegebiets Sottrupp sowie der Rangierbahnhof Höcklage sind nicht mehr. Durch die rauchenden Trümmer einer Mondlandschaft irren Menschen, Menschen wie Du und ich, die mit ihrem Sylvesterfeuerwerk einfach nicht mehr warten konnten.
29.12.07 03:29


1.8.07 01:24


Ausstieg Till Lindemanns nur ein Gerücht (?)

Der Schock saß tief als die Nachricht verkündet wurde, der Sänger Till Lindemann würde Rammstein verlassen. Doch ist alles nur ein großer Fake gewesen?

"Berlin - Gestern hatte Blabbermouth berichtet, dass Lindemann wegen bandinterner Differenzen Rammstein verlässt. Ein Ersatz sei bereits gefunden.

Die als zuverlässig geltende News-Seite von Roadrunner Records hat die Meldung heute ohne Angabe von Gründen wieder gelöscht. Auf Anfrage von laut.de, warum die Nachricht zurückgezogen wurde, erklärte der verantwortliche Redakteur, er halte die Pressemitteilung, die Blabbermouth erhalten habe, mittlerweile für eine Fälschung.

Das Management von Rammstein gebe Neuigkeiten normalerweise nicht über Pressemitteilungen, sondern auf der offiziellen Band-Webseite bekannt. Außerdem sei die Mitteilung mit dem Absender des Band-Managements über einen kostenlosen Email-Account verschickt worden, was ebenfalls gegen ihre Echtheit spreche.

Auch Rammstein-Gitarrist Richard Kruspe soll mittlerweile in einem Foren-Beitrag beteuert haben, dass die Nachricht von Lindemanns Ausstieg nicht stimme. Kein Mitglied der Band sei ersetzbar.

In der Zwischenzeit hat sich die Nachricht jedoch wie ein Lauffeuer verbreitet und Entsetzen unter den Anhängern der Band ausgelöst. Die spanische Fanseite rammsteinclub.com hat sogar bereits eine Online-Petition ins Leben gerufen, in der Fans sich für den Verbleib von Lindemann bei Rammstein aussprechen können. ..." (Quelle: laut.de)

Das sorgt schonmal für Erleichterung. Jedoch würde ich es begrüßen, wenn das Management dazu noch Stellung nehmen würde. Naja, ich kann auf jedenfall wieder ruhig schlafen
17.7.07 21:07


Rammsteinsänger Till Lindemann steigt aus!

- Editiert, da angebliche Falschmeldung -
16.7.07 20:51


"Netter" Abistreich



Wenn das nicht geil ist..
27.6.07 20:31


Fahr mit Gott...

Welch herrlichen Schwachsinn ich wieder gerade laß: "Vatikan warnt: Überholen kann Sünde sein"

Zum Thema:
"Der Straßenverkehr ist nach Auffassung des Vatikans ein heißes Pflaster für Christen: "Selbst gefährliches Überholen kann Sünde sein", warnte Kurienkardinal Renato Martino in Rom bei der Vorstellung eines Verhaltenskodexes der katholischen Kirche für Verkehrsteilnehmer. Ähnlich verpönt sind nach seinen Worten "Flüche, unhöfliche Gesten oder Flegelei". Wie sich mögliche Verkehrssünder schützen können, weiß der Vorsitzende des Päpstlichen Rats für Migranten und Reisende auch: Vor jedem Reiseantritt sollten sie sich bekreuzigen.

Mit einer Art zehn Gebote für den Straßenverkehr, die in den Kirchengemeinden verteilt werden sollen, fordert Martinos Gremium christliche Vorbildfunktion ein. Verkehrsmittel seien durchaus geeignet, sich in christlichem Verhalten zu üben, heißt es in den Anweisungen für die "Seelsorge auf der Straße". Das Automobil dürfe nicht als "Machtmittel" missbraucht werden. "Wer Jesus Christus kennt, fährt umsichtig", hieß es." (Quelle: yahoo.de)

Hm... ich frag mich immer wieder, wer festlegt, was alles eine Sünde ist. Jesus nicht, zu seinen Lebzeiten gab es keine Autos. Und Gott hat schon lange keinen Ton von sich gegeben, es sei denn er ist direkt mit dem Vatikan verbunden (Hirnspinnerei).
Ich fluche fast jeden Tag im Straßenverkehr, sei es eine langsame Oma die vor mir fährt, eine rote Ampel die mein Weg blockieren will, Fahrradfahrer die meinen die ganze Straße einnehmen zu müssen oder irgend´n Trottel der mir die Vorfahrt nimmt...

...und wurd bis heute nicht vom Blitz getroffen!
20.6.07 16:24


Der Überwachungsstaat

Als erstes bitte diesen Flash anschaun und danach das hier lesen:

"
Pizzabestellung im Jahre 2015

Pizzamann:"Danke, dass Sie Pizza Hut angerufen haben. Kann ich ihre ..."

Kunde: "Hi, ich möche etwas bestellen."

P:"Kann ich bitte erst Ihre NIDN haben?"

K: "Meine Nationale ID Nummer, ja, warten Sie, die ist 6102049998-45-54610."

P:"Vielen Dank, Herr Schwardt. Sie wohnen in der Rosenstraße 25 und Ihre Telefonnummer lautet 89 568 345. Ihre Firmennummer bei der Allianz ist 74 523 032 und Ihre Durchwahl ist -56. Von welchem Anschluss aus rufen Sie an?"

K:"Hä? Ich bin zu Hause. Wo haben Sie alle diese Informationen her?"

P:"Wir sind an das System angeschlossen."

Kseufzt) "Oh, natürlich. Ich möchte zwei von Ihren Spezial- Pizzen mit besonders viel Fleisch bestellen."

P:"Ich glaube nicht, dass das gut für Sie ist."

K:"Wie bitte??!!"

P: "Laut Ihrer Krankenakte haben Sie einen zu hohen Blutdruck und extrem hohe Cholesterinwerte. Ihre Krankenkasse würde eine solche ungesunde Auswahl nicht gestatten."

K:"Verdammt! Was empfehlen Sie denn?"

P: "Sie könnten unsere Soja-Joghurt-Pizza mit ganz wenig Fett probieren. Sie wird Ihnen bestimmt schmecken."

K:"Wie kommen Sie darauf, dass ich das mögen könnte?"

P:"Nun, Sie haben letzte Woche das Buch ,Sojarezepte für Feinschmecker' aus der Bücherei ausgeliehen. Deswegen habe ich Ihnen diese Pizza empfohlen."

K:"Ok, ok. Geben Sie mir zwei davon in Familiengröße. Was kostet der Spaß?"

P:"Das sollte für Sie, Ihre Frau und Ihre vier Kinder reichen. Der Spaß, wie Sie es nennen, kostet 45 Euro."

K:"Ich gebe Ihnen meine Kreditkartennummer."

P:"Es tut mir leid, aber Sie werden bar zahlen müssen. Der Kreditrahmen Ihrer Karte ist bereits überzogen."

K:"Ich laufe runter zum Geldautomaten und hole Bargeld, bevor Ihr Fahrer hier ist."

P:"Das wird wohl auch nichts. Ihr Girokonto ist auch überzogen."

K:"Egal. Schicken Sie einfach die Pizza los. Ich werde das Geld da haben. Wie lange wird es dauern?"

P:"Wir hängen ein wenig hinterher. Es wird etwa 45 Minuten dauern. Wenn Sie es eilig haben, können Sie sie selbst abholen, wenn Sie das Geld besorgen, obwohl der Transport von Pizza auf dem Motorrad immer etwas schwierig ist."

K:"Woher wissen Sie, dass ich Motorrad fahre?"

P:"Hier steht, dass Sie mit den Ratenzahlungen für Ihren Wagen im Rückstand sind und ihn zurückgeben mussten. Aber Ihre Harley ist bezahlt, also nehme ich an, dass Sie die benutzen."

K:"@#%/$@&?#!"

P: "Achten Sie lieber darauf, was Sie sagen. Sie haben sich bereits im Juli 2006 eine Verurteilung wegen Beamtenbeleidigung eingefangen."

Ksprachlos)

P:"Möchten Sie noch etwas?"

K:"Nein, danke. Oh doch, bitte vergessen Sie nicht, die beiden kostenlosen Liter Cola einzupacken, die es laut Ihrer Werbung zu den Pizzen gibt."

P:"Es tut mir leid, aber die Ausschlussklausel unserer Werbung verbietet es uns, kostenlose Softdrinks an Nierenkranke auszugeben."
"
19.6.07 19:40


Fernab der Realität

Eigentlich bin ich, was Vegetarier/Veganer angeht, tolerant. Zumal vor allem mit der Krankheit nicht zu spaßen ist.

Aber das hier... argh, lest selbst:

"(...)bei einem Tierrecht Info Stand ist ein Mitwirkender im Kuhkostüm
auf der Straße rumgelaufen und hat die Passanten angemuht.
Ich fand es irgendwie respektlos gegenüber dem Tier es so lächerlich darzustellen.
Der Zweck heiligte hier meines Erachtens nicht die Mittel.
Am Wochenende soll ich zum Thema Tierversuche eine Mausmaske aufziehen,
irgenwie widerstrebt mir aber diese Kostümierung immer aufgrund des Respekts gegenüber der Tieren,
da es den meisten Fällen doch immer lächerlich wirkt.
Wie denkt Ihr über darüber?"

-------------------------------

"unsere tochter hatte gestern ein ziemlich uebles erlebnis und mich plagt dieser gedanke auch schon den ganzen tag.
wir sind sonntags oft bei verwandten in deren weinberg und die haben nat.
auch huehner... ich mag diese menschen sehr und konnte mir nicht vorstellen,
dass einer von ihnen in der lage waere ein huhn zu toeten.
nun haben sie auch drei hunde und meine tochter spielte mit ihnen.
auf einmal kam sie mit weitaufgerissenen augen und voellig hysterisch zu uns und kreischte, der hund habe grade einen huehnerkopf gegessen
ich schluckte erstmal und fragte nochmal nach. kinder sehen ja manchmal unglaubliches...
aber sie beschrieb ihn mir - leider - genau.
sie weinte dann und konnte sich gar nicht beruhigen.
dann zaehlte ich 1 + 1 zusammen und mir war klar welchen braten denn die tante meinte,
als sie sagte heute abend gaebe es keine pizza, sondern etwas, das wir nicht essen, naeml. braten...
ich bekamm herzrasen und sah dieses arme huhn vor mir.
mir wurde so schlecht und ich wusste gar nicht, wie ich meine tochter beruhigen sollte.
einen abgetrennten kopf zu sehen...das ist furchtbar.
sie geht sonst immer die huehner fuettern...
ist das nicht schrecklich??
alle verwandten meines mannes haben huehner...
nun will auch mein schwiegervater - der eh schon angeln geht - sich huehner zulegen...
ich finde diesen gedanken so pervers...
ich kann denen jetzt nicht mehr die hand geben.
haende, die regelmaessig toeten...
unser sohn (4) hat sich heute den ganzen tag ueberlegt,
wie man dem armen huhn wohl helfen kann und was man mit dem onkel machen soll und vor allem,
wie man den menschen doch sagen koennte,
dass sie die armen tiere nicht mehr toeten sollen.
er hatte unglaubliche ideen...
sie koennen auch nicht verstehen, dass die polizei da gar nix macht
und dass die sogar selber tiere essen und dass es sogar ganz legal ist tiere zu toeten.
wie soll ein kind auch sowas begreifen????
(...)
ohje,ohje mal wieder voellig mut-und ratlos :-((
traurige gruesse"

-------------------------------

"Lebe seit 12 Jahren vegan. Vor ein paar Monaten habe ich einen Mann kennen gelernt, der sehr gerne Fleisch isst. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich in so jemanden verlieben könnte, nun ist es doch passiert. Für mich ist es ein grosses Problem, weil er nun mit mir zusammenziehen möchte. Ich bin total verzweifelt, weil ich ihn als Person liebe, seine Lebenseinstellung und Gleichgültigkeit, was Tiere betrifft, aber nicht akzeptieren kann. Ich könnte es nicht ertragen, mit ihm am Tisch zu essen und all die tierischen Produkte in meiner Küche lagern würde. Es ist irgendwie aussichtslos... Was soll ich tun? Soll ich ihn bitten, sich zu entscheiden?"

......

"Das selbe Problem hab ich auch. Allerdings wohnen wir bereits zusammen. Ich bin aber auch seit kurzem erst Veganerin. Hast du schon mal mit ihm darüber geredet? Weiß er aus welchen Gründen du vegan lebst?
Also wenn er dich liebt(ich weiß nicht ob ihr schon soweit seid) dann wird er wohl auf Fleisch verzichten."

......

"Ich kann es nicht nachvollziehen, wie ein Tierrechter mit einem Omni zusammen leben kann. Wie kann man Kraft in Kampagnen stecken, die andere Menschen zum Nachdenken über Fleischkonsum etc bringen sollen, wenn der eigene Partner sich am täglichen Morden beteiligt?"

-------------------------------

Jetzt der Hammer:
"Heute morgen habe ich einen Artikel gelesen, in dem beschrieben wird, wie in Südamerika Affenhorden von sogenannte Forschern bespannt werden. Die Kerle versuchen zu beobachten, welche Pflanzen die Affen bei welchen Krankheiten fressen, um dieses Wissen medizinisch zu verwerten. Ich finde das einfach pervers, wie die Privatsphäre dieser Affen mit Füssen getreten wird. Kann der Mensch nicht alleine mit seinen Krankheiten zurechtkommen? Für mich ist das sowas wie Spionage. Der Mensch spioniert die letzten Geheimnisse der Affen aus, um daraus einen Vorteil gegenüber den Affen zu ziehen. Da könnte ich heulen!"
(gefunden in mehreren Veganerforen)

Irgendwie beängstigend, wie diese Menschen so eine weltfremde Auffassung haben können. Ich meine, ein Bauer z.B. hält sich garantiert keine Hühner, damit er ihnen nur ein Lebensraum schenken kann. Oder aber, wie erklärt man diesen Menschen, das Tiere Tiere essen, um zu überleben (Katze - Maus - Prinzip)? Für mich grenzt sowas wirklich schon an psychologischer Krankheit.

Aber na mei, was kümmerts, ich bin Fleischfresser.

18.6.07 18:04


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung